Eine tolle Herausforderung und Erfahrungen für Natalija Harder-Matviyenko!

Das war im Jahr 2002!

Schwimm-EM in Amsterdam / Holland

Im Juni 2002 nahm Natalija an ihrem letzten Schwimmwettkampf in Amsterdam teil, wo die Schwimm – Europameisterschaften für Deaf stattgefunden haben.
Sie hatte bereits 3 Mal an Europa-Meisterschaften (Budapest 1994, Vilnius 1998 und Amsterdam 2002) teilgenommen.


Leider hatte sie keine Medaillen gewonnen, aber sie hatte es in allen Bruststrecken in die Finals geschafft.:-)
Ihr bestes Ergebnis erreichte sie bei der Schwimm-EM 1994 in Budapest, wo sie über 100 und 200 m Brust knapp Bronze verfehlte und jeweils einen 4. Platz belegte.
Auf beiden Strecken war sie nur 0,4 Sekunden langsamer als Platz 3.

Immer kommunizierte sie gern mit vielen gehörlosen SchwimmerInnen in der Gebärdensprache. Es ist auch sehr schön, sich mit anderen SchwimmerInnen auszutauschen.
Sie war doch ein bisschen traurig, weil sie damals nur sehr wenige Bilder gemacht hat. Die Fotos damals waren unbezahlbar in der Ukraine.
Sie selbst hatte nur 2 Gruppenbilder beim EM-Schwimmen in Budapest gemacht.
Mehr nicht.!!
Gegenwärtig können wir viele Bilder machen, dank der digitalen Fotografie.

(Wenn ihr noch ein paar Bilder von ihr habt, könnt ihr diese gerne zu ihr schicken.)
Schickt sie an deafschwimmsport

Das Ergebnis von den Europameisterschaften in Amsterdam findet ihr unter www.deafsports-edso.eu

Frischgebackenen Verliebte

Doch war es für Natalija ein besonderer Moment, als sie den geliebten Mann in Amsterdam auch wieder gesehen hatte. Sie hatten sich schon vorher in Kiew / Ukraine kennen gelernt, aber ihr Mann lebt in Deutschland.
Rick war speziell nur für Natalija in die Niederlanden gefahren.
Sie blieben miteinander per Brief oder SMS in Verbindung, wobei sie jetzt schon 2 Jahre verheiratet sind.
Leider musste Natalija wieder nach Kiew zurückreisen, als die Wettkämpfen zu Ende waren.

Miss Deaf World – Wahlen in Prag / Tschechien

Natalija wünschte sich, einmal im Leben oben auf der Bühne stehen zu dürfen.
Dann wurde sie als Miss Deaf Kiew 2000 in der Ukraine gewählt. Sie war sprachlos!

Jedes Jahr findet die „Miss Deaf World“ in Prag statt.
Die frisch gewählten Misses aus der ganzen Welt kommen dann dorthin.
1 Woche nach dem Schwimm-EM musste sie gleich nach Tschechien fahren, wo die Wahl der Miss World der Deaf 2002 stattgefunden hat.
Sie musste in drei Wertungsrunden in drei verschiedenen Kleidungen auf die Bühne steigen. Auch zogen sie sexy Badmoden an.
Ihre dargebotene lebhafte Tanzvorstellung verhalf Natalija zum zweiten Platz, in der sie tänzerisch die kleine Geschichte des staubwedelnden Stubenmädchens erzählte.

Damit hatte sie überhaupt nicht gerechnet, dass sie unter die Besten 3 kam.
Das war eine riesig große Überraschung für sie.
Sie war überglücklich und schwebte auf Wolken.
Auch bekam sie vielen schönen Geschenke vom Sponsor.

Mehr Bilder findet ihr unter www.volny.cz

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Comments links could be nofollow free.